Beitragsordnung

Beitragsordnung als druckbare PDF Datei: Beitragsordnung

Mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 18.04.2016 gelten per 01.07.2016 folgende Mitgliedsbeiträge.

Mitgliedsbeiträge je Monat
für aktive Mitglieder

GruppeBeitrag ab 01.07.2016
Einzelmitglieder27,- €
Paare (gemeinsamer Beitragseinzug)52,- €
Mitglieder ab 18 Jahren ohne eigenes Arbeitseinkommen *19,50 €
Mitglieder, die ausschließlich am freien Training teilnehmen15,- €
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres15,- €
Geschwister bis zum 18. Lebensjahr12,- €
Familienbeitrag (Eltern und deren Kinder unter 18 Jahren)55,- €
Formationsmitglieder Gesamtbeitrag inkl. Zusatzbeitrag **40,- €

für inaktive/passive Mitglieder  5,50 €.

Ehrenmitglieder sind beitragsfrei

* einschl. Schüler, Studenten, Auszubildende, Freiwilliges soziales Jahr. Bei Eintritt oder auf Aufforderung durch den Vorstand ist ein Nachweis (z.B. Studienbescheinigung) zu erbringen.

** Der Zusatzbeitrag wurde vom geschäftsführenden Vorstand gemäß §14 (2) c in der Vorstandssitzung am 07.09.2017 beschlossen. Der Beitragseinzug für Formationsmitglieder erfolgt monatlich. Darüber hinaus ist von den Formationsmitgliedern eine jährliche Kostenumlage zu zahlen. Die Höhe wurde für die laufende Saison mit 100 EUR pro Mitglied festgesetzt. Auf die zusätzliche Zahlung eines Aufnahmebeitrags wird für Formationsmitglieder verzichtet.

Arbeitsstunden

Im Zeitraum 01.07.-30.06. des Folgejahres sind von allen ordentlichen Mitgliedern, die am Stichtag 01.07. des Jahres zwischen 18 und 65 Jahre alt sind, grundsätzlich zwei Arbeitsstunden zu leisten.

Ordentliche Mitglieder die per Stichtag 01.07. des Jahres zwischen 18 und 65 Jahre alt sind und per Stichtag 01.07. an einem Gruppentraining Turniersport Standard und Latein teilnehmen, müssen davon abweichend insgesamt drei Arbeitsstunden im Zeitraum 01.07. – 30.06. des Folgejahres leisten. Für die Frage der Zugehörigkeit zu einer Gruppentrainingsgruppe Turniersport ist die Zuordnung in der Mitgliederverwaltung des Vereins ausschlaggebend. Im Zweifel entscheidet der geschäftsführende Vorstand über die Zuordnung.

Bei Nichterfüllung ist eine Ersatzleistung von 10 EUR pro nicht geleisteter Stunde an den Verein zu zahlen.


Aufnahmegebühr
Die Aufnahmegebühr beträgt einen Monatsbeitrag. Sie wird mit der ersten Beitragszahlung fällig.

Weitere Details der Beitragsordung:

  1. Der Monatsbeitrag und ggf. ein Zusatzbeitrag wird jeweils am ersten eines Quartals für das gesamte Quartal fällig.
  2. Mitgliedsbeiträge werden quartalsweise zu Beginn des ersten oder zweiten Quartalsmonats im SEPA-Basislastschriftverfahren eingezogen. Auf Antrag des Mitglieds kann der geschäftsführende Vorstand eine andere Zahlungsweise genehmigen.
  3. Das Mitglied ist verpflichtet, dem Verein laufend die Änderungen der Kontonummer und der Bankleitzahl bzw. der International Bank Account , Number (IBAN) und des Bank Identifier Codes (BIC), den Wechsel des Bankinstituts, sowie die Änderung der persönlichen Anschrift mitzuteilen.
  4. Kann der Bankeinzug aus Gründen, die das Mitglied zu vertreten hat, nicht erfolgen und wird der Verein dadurch durch Bankgebühren (z.B. Rücklastschriften) belastet, sind diese Gebühren durch das Mitglied zu tragen.
  5. Der geschäftsführende Vorstand ist ermächtigt, ab der zweiten und jeder weiteren Mahnung in einem Kalenderjahr von dem mit der Beitragszahlung säumigen Mitglied eine Mahn- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 EUR zu verlangen. Das Mitglied ist in diesem Fall zur zusätzlichen Zahlung der Mahngebühr verpflichtet.
  6. Im Übrigen ist der Verein berechtigt, ausstehende Beitragsforderungen gegenüber dem Mitglied gerichtlich oder außergerichtlich geltend zu machen. Die dadurch anfallenden Kosten und Gebühren hat das Mitglied zu tragen.
  7. Der geschäftsführenden Vorstand wird ermächtigt einzelnen Mitgliedern auf deren Antrag hin, die bestehenden und künftigen Beitragspflichten zu stunden, zu ermäßigen oder zu erlassen bzw. Änderungen bei Zahlungsturnus und Zahlungsweise zu genehmigen. Das Mitglied muss die Gründe für seinen Antrag glaubhaft darlegen und auf Verlangen nachweisen.
  8. Gemäß §14 Absatz 2 der Satzung ist der geschäftsführende Vorstand ermächtigt, Zusatzbeiträge für einzelne Gruppen festzusetzen. Diese werden dann ebenso in der Beitragsordnung veröffentlicht.

Frankfurt am Main, 18.04.2016

Schwarz-Silber e. V.
Club zur Pflege des Tanzsports

Dieter Lachner           René Göhna
Vorsitzender                Kassenwart